Aufruf gegen ProNRW, Rassismus & Nationalismus

KEIN PLATZ FÜR RASSISMUS & NATIONALISMUS

In unserer Gesellschaft sollte kein Platz für Rassismus, Nationalismus und Diskriminierung sein. Doch die Realität sieht ganz anders aus:
Zuletzt erlangten die Morde des NSU traurige Berühmtheit. Über 10 Jahre lang wurden Menschen ermordet, die nicht in das Weltbild der Rassistin*Innen passten. Doch diese Morde waren keine Einzelfälle:
Laut der Amadeus-Antonio-Stiftung gab es in der BRD seit 1990 182 Todesopfer durch Übergriffe von Neonazis. (Die Regierung spricht von gerade einmal 59!)

ProNRW gibt sich nach außen hin zwar betont bürgerlich und zivil, jedoch ist dies nichts anderes als eine perfide Taktik der Rechtspopulist*Innen. Im Wahlprogramm der selbsternannten “Bürgerbewegung” finden sich offen rassistische Forderungen. Neben Slogans wie “Freiheit statt Islam” und “Nein zur Marrokaner-Moschee” fantasiert die „Bürgerbewegung“ eine “Migrantenlobby” herbei.

Zur Landtagswahl 2012 wollen die Rechtspopulist*Innen erneut Wähler*Innenstimmen durch menschenfeindliche Forderungen und Aktionen, wie z.B. ihre “Moscheen-Tour” (ProNRW-Slogan), sammeln, bei der sie konsequent gegen Muslime, Homosexuelle und Andersdenkende hetzen.

Wir stellen uns entschlossen und solidarisch gegen diese rassistische Hetze!

Anzumerken ist allerdings auch, dass es sich bei der “Yavuz Sultan SelimCami-i”-Moschee um einen Sammelpunkt der Grauen Wölfe handelt. Bei dieser Gruppierung (Türkisch: Bozkurtlar) handelt es sich um Mitglieder einer rechtsradikalen Partei der Nationalistischen Bewegung, welche in den letzten Jahren vermehrt durch gewalttätige Übergriffe gegenüber andersdenkenden Mitmenschen auffielen.

Nationalismus ist kein deutsches Phänomen!

Wir stellen uns konsequent gegen jeden Nationalismus, egal aus welcher Richtung! Wir wollen weder Rechtspopulist*Innen wie Pro NRW, noch rechtsradikale Gruppierungen, wie die “Grauen Wölfe”! Wir brauchen weder Neonazis, noch die NPD, REPs oder die so genannten “Autonome Nationalisten”.

Wir wollen ein deutliches Zeichen setzen!
Unterstützt uns bei den Protesten. Kommt zur Kundgebung. Erteilt Rassismus & Nationalismus eine Absage.

Seid kreativ, laut und friedlich. Bringt eure Freund*Innen mit und lasst uns gemeinsam den Rassist*Innen und Nationalist*Innen zeigen, was Wir von ihnen halten!

Gegen Rassismus!
Gegen Nationalismus!

Montag, 30. April:
- 11 Uhr: Duisburg, Merkez-Moschee (Warbruckstraße 51)
- 14 Uhr: Moers, Kocatepe-Moschee (Römerstraße 605)

Freitag, 4. Mai:
- 11 Uhr: Mönchengladbach, Merkez-Moschee (Odenkirchener Straße 316)
- 14 Uhr: Krefeld, Yavuz Sultan Selim (Seidenstraße 6)
- 17 Uhr: Düsseldorf, Ditib-Moschee (Münsterstraße 199)

Weitere Termine auf: baulemania.blogsport.de

Dieser Aufruf wurde mit Genehmigung von: gegenjedennationalismus.noblogs.org verwendet.